Befestigungsmittel mit „Persilschein“ gibt es nicht

Diese hier abgebildeten Sachverständigen sind auch auf der Baustelle vor Ort und decken Mängel und Schadhaftigkeiten auf: Eine zentrale Rolle spielt dabei stets die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen, wie z. B der CE-Kennzeichnung, der DIN-Normen und weiterer Richtlinien sowie der üblichen Vorschriften im Fenster- und Türenbau. Allen Sachverständigen (Alexander Dupp, Frank Weilberg, Eike Gehrts, Marc Schütt, Lutz Lawer, Sven Gallmann, Andreas Euler und Olaf Vögele) liegt es am Herzen, wichtige Fakten zum Umgang mit Prüfzeugnissen und -nachweisen zu vermitteln.

In diesem Interview machen Bausachverständige wichtige Aussagen im Zusammenhang mit den Zulassungen und Prüfnachweisen von Befestigungsmitteln. Damit sie nicht dann auf die Baustelle gerufen werden, wenn schon alles zu spät ist.

GLASWELT….zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.